SVE

Die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE)

 

Flyer SVE Download 

 

Die SVE-Gruppen

In der SVE gibt es derzeit zwei Gruppen mit jeweils sechs Kindern. Die Kinder sind zwischen drei und sechs Jahren alt und haben ganz unterschiedliche Förderbedürfnisse.

Die Kinder werden ganzheitlich in den Bereichen Wahrnehmung, Motorik, Sprache, Denken und Verhalten gefördert. Eine umfassende Diagnostik ist Voraussetzung dafür, grundlegende Fähigkeiten in diesen Bereichen aufzubauen und zu fördern. Durch gezielte Förderung wird die Entwicklung von Selbstständigkeit und einer stabilen Persönlichkeit des Kindes unterstützt.

 

Der Tagesablauf in der SVE

Klare, transparente und verbindliche Strukturen und Regeln helfen den Kindern sich zu orientieren. Sinnvolle Wechsel zwischen Strukturierung und freiem Tun, Anforderung und Entspannung, Konzentration und Bewegung sind unabdingbar, um Lernen und Entwicklung zu ermöglichen.

So verlaufen die Tage in der SVE nach einem „typischen“, ritualisierten Schema:

Ankommen – Freispielzeit – Morgenkreis – gemeinsames Frühstück – Bewegungsphase – Abschlusskreis.

 

Wöchentliche Angebote im Stundenplan der SVE:

Schwimmen im schuleigenen Schwimmbad, Psychomotorik in der Turnhalle, gemeinsame Morgenkreise von SVE 1 und SVE 2, kreative Lernangebote, Bearbeiten eines Arbeitsblatts

 

Besondere Aktionen:

Geburtstagsfeiern, Feste, Elternfrühstück, Gottesdienste, Schulmorgenkreise, Ausflüge,

Besuche, Spaziergänge, …

 

Das Personal der Schule

In den SVE-Gruppen sind eine Heilpädagogische Förderlehrerin bzw. eine Heilpädagogin als Gruppenleitung eingesetzt.

Die Gruppenleitung wird jeweils von einer Kinderpflegerin unterstützt.

Zumeist sind zusätzlich noch PraktikantInnen im Rahmen einer pädagogischen Ausbildung in den Gruppen tätig.

Eine Sonderschullehrerin ist als fachliche Leitung mit max. zehn Wochenstunden in der SVE eingesetzt.

 

Zusammenarbeit und Beratung

Zusammenarbeit im Team:

Inhalte der Teamsitzungen sind vor allem Fallberatungen, Informationsaustausch, Förderplanung und Organisation von Aktionen.

Zusammenarbeit mit den Eltern:

In Elterngesprächen werden die Eltern bei Problemen beraten, die im Umgang mit dem Kind auftreten. Durch den Austausch der Eltern (als Spezialisten für ihr Kind) mit den pädagogischen Fachkräften (als Spezialisten für Erziehung und Förderung) soll das Verständnis für das Kind immer wieder neu geweckt werden.

Beratungsschwerpunkte sind

 o Akzeptanz

 o Kompetenz

 o Erziehung

 o Beziehung

 o Auswahl des geeigneten Förderortes.

 

Wir arbeiten eng zusammen und sind vernetzt mit

 o der Lebenshilfe Aschaffenburg, insbesondere der Tagesstätte

 o der Frühförderstelle Aschaffenburg

 o regionalen Kindergärten

 o den Schulvorbereitenden Einrichtungen der Region

 o Behörden

 o medizinischen Diensten und Einrichtungen.

 

Kontakt

SVE der Comenius- Schule

Bessenbacher Weg 125

63739 Aschaffenburg

Tel.: 06021 / 96 04 37

Fax: 06021 / 33 56 98

Email: sve@comenius-schule-ab.de

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Petra Simon, Studienrätin im Förderschuldienst

Leitung SVE

 

Lisa Weidner, Heilpädagogin

Gruppenleitung SVE 1

Magdalena Arnold, Heilpädagogische Förderlehrerin, Feldenkrais- Lehrerin

Gruppenleitung SVE 2